Frischgrünes Zypergras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frischgrünes Zypergras
Frischgrünes Zypergras (Cyperus eragrostis)

Frischgrünes Zypergras (Cyperus eragrostis)

Systematik
Commeliniden
Ordnung: Süßgrasartige (Poales)
Familie: Sauergrasgewächse (Cyperaceae)
Unterfamilie: Cyperoideae
Gattung: Zypergräser (Cyperus)
Art: Frischgrünes Zypergras
Wissenschaftlicher Name
Cyperus eragrostis
Lam.

Das Frischgrüne Zypergras (Cyperus eragrostis) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Zypergräser (Cyperus) innerhalb der Familie der Sauergrasgewächse (Cyperaceae). Sie stammt aus Südamerika und ist in Europa ein Neophyt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Blütenstand.

Beim Frischgrünen Zypergras handelt es sich um eine ausdauernde, unter ungünstigen klimatischen Bedingungen auch einjährige krautige Pflanze, die meist Wuchshöhen von 40 bis 60 Zentimetern erreicht. Es besitzt keine Ausläufer. Die kahlen Stängel sind im Querschnitt rund bis abgerundet dreieckig. Die 4 bis 8 Millimeter breiten, grasgrünen. kahlen Blätter können im Querschnitt flach oder V-förmig gekielt sein.

Der Blütenstand besteht aus drei bis zehn Ähren, die jeweils 2,5 bis 5 Zentimeter, selten auch länger gestielt sind. Darunter befinden sich vier bis acht waagerechte bis leicht aufsteigende Tragblätter, die deutlich länger als der Blütenstand sind. Die bis zu 10 Zentimeter lang gestielten Ähren sind kugelig und bestehen aus meist 30 bis 50 Ährchen. Diese sind länglich oval, etwa 3 Millimeter breit und 5 bis 15 Millimeter lang und von der Farbe her weißlich grün bis, insbesondere am Grund, beige oder goldbraun. Die Ährchen enthalten meist 20 bis 30 Blüten und sind abgeflacht und an den beiden Seiten gekielt.

Vorkommen[Bearbeiten]

Das Frischgrüne Zypergras kommt ursprünglich aus subtropischen Südamerika und Teilen Nordamerikas. Es ist aber inzwischen in weiteren Teile Nordamerikas, sowie in Teile Europas, Australiens, Asiens sowie auf Neuseeland und Makaronesien ein Neophyt. Man vermutet, dass die Art als Zierpflanze in die betroffenen Länder eingeführt wurde; es wird auch heute noch gelegentlich im Handel angeboten.

In Europa ist das Frischgrüne Zypergras hauptsächlich im atlantischen sowie im mediterranen Gebiet in Höhenlagen bis zu 500 Metern (selten bis 550 Metern ü NN) verbreitet. Als Erstnachweis der Existenz in Europa sind die 1840er Jahre angegeben. In Deutschland wurde es erstmals 1854 in Hamburg gefunden, wo es auch heute noch vorkommt.

Das Frischgrüne Zypergras wächst in der Nähe von offenen, zeitweise nassen, schlammigen gestörten Standorten, beispielsweise als „Unkraut“ in Reisfeldern, an Flussufern, Teichrändern oder neben Entwässerungsgräben. Ist kein solcher Standort in der Nähe, nimmt es auch mit trockeneren Stellen auf Brachland oder an Straßenrändern vorlieb.

Quellen und weiterführende Informationen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • P. PETŘÍK: Cyperus eragrostis – a new alien plant species for the Czech flora and the history of its invasion of Europe, Preslia, Prag 2003 S. 17-28.
  • Henning Haeupler, Thomas Muer: Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands. Herausgegeben vom Bundesamt für Naturschutz Deutschland. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 2000, ISBN 3-8001-3364-4

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Frischgrünes Zypergras (Cyperus eragrostis) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien