Frozen Yogurt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frozen Yogurt

Frozen Yogurt ist ein dem Speiseeis verwandtes Dessert, das hauptsächlich aus Joghurt sowie Milch (meist Magermilch) hergestellt wird. Da statt Sahne Joghurt Verwendung findet, ist der Fettgehalt zumeist deutlich niedriger als bei normalem Speiseeis. Frozen Yogurt wird daher häufig als gesündere Alternative zu herkömmlichem Speiseeis angesehen. Die amerikanische Franchise-Kette Pinkberry listet folgende Zutaten auf: Fettfreie Milch, Zucker, gesäuerte pasteurisierte fettfreie Milch mit lebenden und aktiven Kulturen (weniger als zwei Prozent), gesäuertes fettfreies Milchpulver, Fruktose, Dextrose, natürliche Aromen, Zitronensäure, Guarkernmehl, Maltodextrin, Mono- und Diglyceride und Stärke.[1]

Insbesondere in den Vereinigten Staaten hat Frozen Yogurt eine große Popularität erlangt. Es wird einerseits verpackt über Supermärkte vertrieben, andererseits in speziellen Frozen Yogurt „Stores“ oder „Shops“ angeboten, wo die Herstellung jener von Softeis ähnelt.

Geschichte[Bearbeiten]

Frozen Yogurt wurde erstmals in den 1970er Jahren in Neuengland unter dem Markennamen Frogurt angeboten. Seit 1978 wird es von der Firma Bringham's in den Vereinigten Staaten verpackt über Supermärkte vertrieben.

Daneben sind es vor allem Franchise-Ketten wie Pinkberry, Red Mango oder Yogen Früz, die das Konzept der Frozen-Yogurt-Shops zunächst in Korea und dann über die Vereinigten Staaten in vielen Ländern populär gemacht haben. In den deutschen Sprachraum sind diese großen Ketten bisher nicht vorgedrungen. Hier begann Frozen Yogurt sich ab 2010 zu verbreiten, seither entstanden in manchen Großstädten eigene Frozen-Yogurt-Geschäfte. In manchen Ländern sind Frozen-Yogurt-Produkte auch in Supermärkten erhältlich.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Frozen yogurt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Frozen Yogurt – Ein fluffiges Kühl (FAZ, 26. August 2011)