Funkturm Aufhausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Funkturm Aufhausen
Funkturm Aufhausen.jpg
Basisdaten
Ort: Aufhausen (Geislingen an der Steige)
Land: Baden-Württemberg
Staat: Deutschland
Höhenlage: 786 m ü. NN
Verwendung: Fernmeldeturm
Zugänglichkeit: Sendeturm öffentlich nicht zugänglich
Turmdaten
Bauzeit: 1965
Bauherr: Polizeidirektion Baden-Württemberg
Baustoffe: Beton, Stahlbeton
Betriebszeit: seit 1965
Gesamthöhe: 132 m
Daten der Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Sendetypen: Mobiler Landfunk, BOS-Funk
Positionskarte
Funkturm Aufhausen (Baden-Württemberg)
Funkturm Aufhausen
Funkturm Aufhausen
48.5880429.747589Koordinaten: 48° 35′ 17″ N, 9° 44′ 51,3″ O

Der Funkturm Aufhausen ist ein 132 Meter hoher Polizeifunkturm bei Aufhausen, einem Stadtteil von Geislingen an der Steige in Baden-Württemberg. Er befindet sich in einer Höhe von 786 m ü. NN am Nordrand der Schwäbischen Alb.

Der Funkturm wurde 1965 erbaut und hat einen Durchmesser von nur 6 Metern. Er gilt als der schlankste moderne Funkturm in Stahlbetonbauweise überhaupt. In den 1960er und 1970er Jahren wurden an diesem für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Turm wiederholt statische Messungen durchgeführt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Heinle, Erwin: Türme aller Zeiten – aller Kulturen (3. Ausgabe), Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart (Deutschland), ISBN 3-421-02931-8, 1997; S. 229.
  • Schlaich, Jörg: Ingenieurbauführer Baden-Württemberg (1. Ausgabe), Bauwerk Verlag, Berlin (Deutschland), ISBN 3-934369-01-4, 1999; S. 480–481.

Weblinks[Bearbeiten]