Géraud I. (Armagnac)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Géraud I. , genannt Trancaléon (* vor 995; † 1020) war Graf von Armagnac von 995 bis 1020; er war der Sohn von Bernard I., Graf von Armagnac.

Er heiratete Adelais von Aquitanien, Tochter von Wilhelm V. dem Großen, Herzog von Aquitanien, Graf von Poitou, und seiner zweiten Ehefrau, Prisca (Brisque), Erbin des Herzogtums Gascogne. Ihre Kinder sind:

Nach Jean-Justin Monlezun hatte er zwei weitere Töchter und einen weiteren Sohn. Diese Zuweisung scheint jedoch auf einer Verwechselung zu beruhen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Jean Justin Monlezun: Histoire de la Gascogne depuis les temps les plus reculés jusqu’à nos jours, 1846–1850