Gökçekaya-Talsperre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gökçekaya-Talsperre

BW

Lage: Provinzen Ankara, Eskişehir (Türkei)
Zuflüsse: Sakarya
Abflüsse: Sakarya
Größere Orte in der Nähe: Alpu
Gökçekaya-Talsperre (Türkei)
Gökçekaya-Talsperre
Koordinaten 40° 1′ 55″ N, 31° 0′ 40″ O40.03194444444431.011111111111Koordinaten: 40° 1′ 55″ N, 31° 0′ 40″ O
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Bogenstaumauer
Bauzeit: 1967–1972
Höhe über Talsohle: 115 m
Höhe über Gründungssohle: 158 m
Bauwerksvolumen: 650.000 oder 1.600.000 m³
Kronenlänge: 388 oder 634 m
Kraftwerksleistung: 278 oder 300 MW
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 21 km²
Speicherraum 910 Mio. m³
Bemessungshochwasser: 11.800 m³/s

Die Gökçekaya-Talsperre (türkisch Gökçekaya Barajı) befindet sich in der Türkei.

Sie steht 43 km nördlich von Alpu in der Provinz Eskişehir und 60 km flussabwärts der Sarıyar-Talsperre am Sakarya, der schließlich ins Schwarze Meer mündet.

An der Staumauer wurde 1973 ein Wasserkraftwerk mit drei Turbinen fertiggestellt, die nach verschiedenen Angaben 278 oder 300 MW Leistung erbringen. Auch einige weitere technische Angaben sind in verschiedenen Quellen unterschiedlich angegeben (siehe Tabelle). Das Absperrbauwerk ist eine Bogenstaumauer aus Beton. Die Höhe über Talsohle beträgt 115 m, das Mauervolumen beträgt 650.000 m³.[1] Der 21 km² große Stausee besitzt ein Speichervolumen von 910 Mio. m³.[1] Das Regelarbeitsvermögen des Wasserkraftwerks liegt bei 562 GWh im Jahr.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Devlet Su İşleri Genel Müdürlüğü: Eskişehir