Gō Katō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gō Katō (jap. 加藤 剛, Katō Gō; * 4. Februar 1938) ist ein japanischer Schauspieler.

Sein Filmdebüt gibt er 1964 in einer Hauptrolle des Films Shitp no densetsu. Den Durchbruch bringt ihm 1965 der Jurata Yamane in Hideo Goshas Kedamono no ken. Besonders die Zusammenarbeit mit Regisseur Kei Kumai macht Gō Katō in den 70er Jahren zu einem der führenden Stars des japanischen Kinos (Shinobugawa - The Long Darkness mit Komaki Kurihara, Das Nordkap mit Claude Jade, Der Tod eines Teemeisters mit Toshirō Mifune). Weitere herausragende Arbeiten sind Kono ko wo nokoshite und Yashagaike.

Weblinks[Bearbeiten]