GaLaBau Nürnberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die GaLaBau, Fachmesse für urbanes Grün und Freiräume, ist eine internationale Fachmesse für Planung, Bau und Pflege von Urban-, Grün- und Freiräumen. Sie wird im zweijährlichen Turnus von der NürnbergMesse im Nürnberger Messezentrum veranstaltet. Der ideelle Träger der GaLaBau ist der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau mit Sitz in Bad Honnef.

Aussteller[Bearbeiten]

Die Aussteller der Messe kommen aus den Gebieten

  • Baumaschinen, Baugeräte
  • Pflegemaschinen, Pflegegeräte
  • Transport
  • Pflanzen
  • Baustoffe
  • Urbane Gestaltung
  • Spielplätze, Freizeitanlagen, Sportplätze
  • Verwertung, Entsorgung, Umweltschutz
  • Baustellen, Bauhöfe
  • Arbeitsorganisation, Verwaltung, Dienstleistungen
  • Verbände, Organisationen

2012 zählte die FKM auf der GaLaBau 1155 Aussteller (2010: 1.078), davon 22 Prozent international, und 61.860 Fachbesucher (2010: 60.127).[1]

Rahmenprogramm[Bearbeiten]

Ab 2008 bietet die Messe unter dem Namen „Deutsche Golfplatztage“ ein Forum für Bau, Pflege und Management von Golfplätzen in Deutschland. Veranstaltet wird dies gemeinsam von der NürnbergMesse und dem Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau. Der Fachteil „Playground“ ist auf der GaLaBau Anlaufstelle für die Hersteller von Spielplatzgeräten und Freizeitanlagen. Die Galabau ist außerdem Schauplatz des bundesdeutschen Berufswettbewerbes der Landschaftsgärtner. Zum „Landschaftsgärtner-Cup “, die 2010 die achten Auflage des Wettbewerbs war, treten junge Landschaftsgärtner aus dem gesamten Bundesgebiet in Zweierteams an, um sich bei der Vorentscheidung für eine Teilnahme an der Internationalen Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills“ zu qualifizieren.

2012 wurde das Team Reinhold Irßlinger und Manuel Kappler (Baden-Württemberg) die Neuen Deutschen Meister. Den zweiten Platz errang das Team Ludwig Reichel und Michael Zäh (Bayern). Als Drittplatzierte stiegen Johannes Dicke und Philipp Wolf (Nordrhein-Westfalen) auf das Siegerpodest.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. GaLaBau (AUMA Messedatenblatt)
  2. landschaftsgaertner.com (Onlineportal des Ausbildungsförderwerk Garten-, Landschaft- und Sportplatzbau e.V.)

Weblinks[Bearbeiten]