Gelbe Sumpfschildkröte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gelbe Sumpfschildkröte
Gelbe Sumpfschildkröte (Cathaiemys mutica), Präparat

Gelbe Sumpfschildkröte (Cathaiemys mutica), Präparat

Systematik
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schildkröten (Testudinata)
Unterordnung: Halsberger-Schildkröten (Cryptodira)
Familie: Altwelt-Sumpfschildkröten (Geoemydidae)
Gattung: Asiatische Wasserschildkröten (Cathaiemys)
Art: Gelbe Sumpfschildkröte
Wissenschaftlicher Name
Cathaiemys mutica
(Cantor, 1842)

Die Gelbe Sumpfschildkröte (Cathaiemys mutica), auch Dreikiel-Wasserschildkröte , Dreikiel-Bachschildkröte oder Gelbe Bachschildkröte genannt, ist eine Art der Altwelt-Sumpfschildkröten und gehört zu der Gattung der Asiatischen Wasserschildkröten. Es handelt sich um eine im Südosten Chinas und auf einer japanischen Insel vorkommende Schildkrötenart. Ihre Systematik ist bislang nicht abschließend geklärt. In älterer Literatur wird sie wie die Annam-Bachschildkröte in der Gattung Mauremys geführt. Auf der IUCN-Liste des Jahres 2006 wird die Gelbe Sumpfschildkröte als gefährdet geführt.

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Die Gelbe Sumpfschildkröte hat eine Carapaxlänge von bis zu 18 Zentimeter. Der Rückenpanzer ist von rotbrauner Farbe. Er weist drei Längskiele auf, die schwarz gefärbt sind. Der mittlere Kiel ist der am deutlichsten ausgeprägte und bei einzelnen Individuen gelegentlich der einzige, der erkennbar ist. Der Bauchpanzer ist gelblich bis orange. Kennzeichnend für diese Art ist ein gelber Streifen, der direkt hinter dem Augen beginnt und an der Kopfseite verläuft. Er ist oft schwarz eingefasst. Die Kehle ist ebenfalls gelblich. Die Geschlechter lassen sich daran unterscheiden, dass Männchen einen konkav geformten Bauchpanzer haben. Ihr Schwanz ist außerdem länger als bei den Weibchen.

Verbreitung und Lebensweise[Bearbeiten]

Die Gelbe Sumpfschildkröte kommt im Südosten Chinas vor sowie auf den westlichen der Ryūkyū-Inseln, die zu Japan gehören. Diese Inselgruppe im Ostchinesischen Meer liegt zwischen Kyūshū und Taiwan. Das Verbreitungsgebiet reicht von China ausgehend bis in den Norden von Vietnam.[1] Die auf den Ryūkyū-Inseln vorkommenden Schildkröten gehören der Unterart Cathaiemys mutica kami an. Die auf dem Festland lebenden Cahtaiemys mutica mutica stellen die Nominatform dar.

Lebensraum[Bearbeiten]

Die Gelbe Sumpfschildkröte ist eine sehr anpassungsfähige Art, die sich sowohl in Niederungen als auch in Waldbächen des Hügellandes findet. Die Artvertreter sind allerdings schlechte Schwimmer. Sie ernähren sich neben animalischer Kost vor allem von Früchten.[2]

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Das Gelege der Gelben Sumpfschildkröte enthält im Regelfall ein bis zwei Eier. Nur Ausnahmefällen kommt es auch zu Gelegen mit vier Eiern. Die Eier wiegen zwischen 7,5 und 12 Gramm. Die Zeitdauer zwischen Eiablage und Schlupf der Jungtiere ist abhängig von der Umgebungstemperatur und der relativen Luftfeuchtigkeit. Die Inkubationszeit beträgt zwischen 65 und 79 Tagen.

Nachweise[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. asianturtlenetwork.org (eng.)
  2. Rogner, S. 97

Literatur[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]

  • Mauremys mutica in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Asian Turtle Trade Working Group, 2000. Abgerufen am 1. Februar 2014