Gelbe Trompetenblume

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gelbe Trompetenblume
Gelbe Trompetenblume

Gelbe Trompetenblume

Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Trompetenbaumgewächse (Bignoniaceae)
Gattung: Tecoma
Art: Gelbe Trompetenblume
Wissenschaftlicher Name
Tecoma stans
(L.) Juss. ex Kunth

Die Gelbe Trompetenblume (Tecoma stans), manchmal auch als Gelber Trompetenbaum oder Gelber Trompetenstrauch bezeichnet, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Trompetenbaumgewächse (Bignoniaceae).

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Heimat der Gelben Trompetenblume reicht von Mexiko bis Peru. Heute wird sie als Zierpflanze in den gesamten Tropen angepflanzt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Gelbe Trompetenblume wächst als immergrüner Strauch oder kleiner Baum, und erreicht Wuchshöhen von 6 bis 9 Meter. Die gegenständigen Blätter sind unpaarig gefiedert, mit 3 bis 13 gesägten, 8 bis 10 cm langen Fiederblättchen.

Die goldgelben Blüten stehen in Büscheln an den Zweigenden, sind glockig-trichterförmig, fünflappig (dabei schwach zweilippig), im Schlund oft rötlich geädert und 3,5 bis 8,5 cm lang.

Früchte der Gelben Trompetenblume

Die Früchte gehen aus zwei Fruchtblättern hervor und sind bis zu 25 cm lange, schmale Kapseln.

Besonderheiten[Bearbeiten]

Die Gelbe Trompetenblume hat sich in den tropischen Küstenregionen Polynesiens und Australiens, dort vor allem im Norden von Queensland, als invasive Art erwiesen und stark ausgebreitet.

Weblinks[Bearbeiten]