Genaunen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die „Genauni“ in der römischen Provinz Raetia (gelb)

Die Genaunen oder Genauni waren ein rätischer, später romanisierter Stamm auf dem Gebiet des heutigen Tirols. Die Genaunen werden in verschiedenen antiken Texten erwähnt, meist in engem Zusammenhang mit den Breonen. Man lokalisiert sie im Inntal, vor allem rund um den Achensee.[1] Sie waren Teil der Fritzens-Sanzeno-Kultur und wurden oft fälschlich als Illyrer (Strabon) oder Verwandte der Vindeliker (Horaz) bezeichnet.[2]

Die Genaunen gehörten zu den Stämmen, die Drusus, bei seinem Eroberungszug 15 v. Chr. bezwang. Sie finden sich in der Liste der Stämme, die Kaiser Augustus auf der Inschrift am Tropaeum Alpium in La Turbie oberhalb von Monaco zum Andenken an diesen Alpenfeldzug aufzeichnen ließ.[3]

Horaz erwähnt sie in einer den Feldzug feiernden Ode (carm. 4,14,9ff.), woraus man auf ihren herausragenden Widerstand schließen könnte: milite nam tuo/Drusus Genaunos, inplacidum genus/ Breunosque velocis et arcis/ Alpibus inpositas tremendis/ deiecit … („Denn mit deinem Heer warf Drusus die Genaunen, ein friedloses Volk, und die schnellen Breunen sowie die auf den fürchterlichen Alpenhöhen liegenden Burgen nieder“).[4]

Im Gegensatz zu den Breonen verschwinden die Genaunen, wie die anderen rätischen Alpenstämme, im Laufe der Römerherrschaft aus der Geschichtsschreibung.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Heinrich Beck u.a. (Hrsg.): Reallexikon der Germanischen Altertumskunde. Band 25, Verlag de Gruyter, Berlin 2003, ISBN 3-11017-733-1, S. 266.
  2. Richard Heuberger: Der Beginn der Geschichte Tirols. In: Veröffentlichungen des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum. Band 31, Tiroler Landesmuseum, Innsbruck 1951, S. 257f.
  3. Plinius der Ältere, Naturalis historia 3, 136.
  4. Franz Schön: Der Beginn der römischen Herrschaft in Rätien. Thorbecke, Sigmaringen 1986, ISBN 3-7995-4079-2, S. 124.
  5. Albert Jäger: Über das rhätische Alpenvolk der Breuni oder Breonen. In: Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Classe der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften 42,10. Gerold, Wien 1863, S. 351–440, hier: S. 

Literatur[Bearbeiten]

  • Peter Anreiter: Breonen, Genaunen und Fokunaten. Archaeolingua Alapítavány, Budapest 1997, ISBN 963-8046-18-X.
  • Josef Thaler: Die Genaunen, deren Wohnsitze und Abstammung. In: Archiv für Geschichte und Alterthumskunde Tirols 2 (1865), S. 118–133.