Ginjinha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bar „A Ginjinha“ in Lissabon
Ginja-Flasche aus Alcobaça

Ginjinha oder Ginja ist ein portugiesischer Likör mit 17-20 % Alkohol, der aus Sauerkirschen hergestellt wird. Erst nach zwei Monaten Mazeration hat er seine gewünschte Farbe und den charakteristischen Geschmack angenommen. Ginjinha wird, wahlweise mit oder ohne die eingelegten Kirschen, in Schnapsgläsern ausgeschenkt. Die Kirschkerne spuckt man nach dem Verzehr traditionsgemäß auf den Boden.

Seinen Ursprung hat der Ginjinha in Lissabon, genauer in der BarA Ginjinha“, am Largo de São Domingos. In dieser Stehbar wird seit 150 Jahren nur Ginjinha ausgeschenkt, der bei Touristen und Einwohnern Lissabons großen Anklang findet.[1][2]

Ginjinha portuguesa gehört zu den Likören mit in der EG geschützter Herkunftsbezeichnung.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BonGusto: Portugal - Leckeres aus Lissabon, u.a. Besprechung von A Ginjinha
  2. DerStandard: Kleiner Gipfel Sant' Ana
  3. VERORDNUNG (EG) Nr. 110/2008 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 15. Januar 2008 zur Begriffsbestimmung, Bezeichnung, Aufmachung und Etikettierung von Spirituosen sowie zum Schutz geografischer Angaben für Spirituosen und zur Aufhebung der Verordnung (EWG) Nr. 1576/89