Glöckner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Beruf des Glöckners. Für weitere Bedeutungen von Glöckner siehe Glöckner (Begriffsklärung).

Ein Glöckner ist eine Person, deren Aufgabe es ist, die Glocken einer Kirche zu läuten.

Diese Aufgabe wird heutzutage von den Küstern bzw. Mesnern wahrgenommen. Dies geschieht heute jedoch meist nicht mehr durch Ziehen des Glockenseils, sondern mittels einer elektrischen Steuerung, die manuell oder automatisch eingeschaltet wird.

Fast alle Glöckner arbeiten, wie auch in früherer Zeit, ehrenamtlich. Der Höhepunkt einer Glöckner-Karriere ist im Wesentlichen die Ausübung der traditionellen Arbeit während eines offiziellen Gottesdienstes.

Bekannt wurde der Beruf durch den Roman Der Glöckner von Notre-Dame von Victor Hugo sowie die gleichnamigen Filme und Musicals.

Eine alte Berufsbezeichnung des Glöckners ist Campanarius.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bell ringers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien