Glomus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glomus
Systematik
Reich: Pilze (Fungi)
Abteilung: Glomeromycota
Klasse: Arbuskuläre Mykorrhizapilze (Glomeromycetes)
Ordnung: Jochtrüffelartige (Glomerales)
Familie: Jochtrüffelverwandte (Glomeraceae)
Gattung: Glomus
Wissenschaftlicher Name
Glomus
Tul. & C. Tul.

Glomus ist eine Gattung aus der Abteilung der arbuskulären Mykorrhizapilze mit ca. 90 beschriebenen Arten, die ein Protein namens Glomalin ausscheiden. Dieses Protein verklebt im Boden kleinste Erdpartikel zu kleinen Kügelchen. Dadurch wird die Bodenstruktur für Pflanzen vorteilhaft verändert, denn der Boden wird luftdurchlässig und wasserspeichernd.

Literatur[Bearbeiten]

  • Schwarzott D, Walker C, Schüßler A (2001) Glomus, the largest genus of the arbuscular mycorrhizal fungi (Glomales), is nonmonophyletic. Molecular Phylogeny and Evolution 21(2): 190-197 – Abstract
  • GLOMALIN

Weblinks[Bearbeiten]