Godfrey Ho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Godfrey Ho (* 1948 in Hongkong als Chi Kueng Ho) ist ein ehemaliger Hongkong-chinesischer Filmregisseur, der in den Achtzigern bei zahlreichen Ninja-Filmen Regie führte.

Seine Arbeitsweise wird als "Cut and Paste" bezeichnet und ähnelt der eines Disc Jockeys. Während DJs Lieder mischen und remixen, erschafft Godfrey Ho aus den Szenen bereits vorhandener Filme einen neuen Film. Und für diesen lässt er dann zum Beispiel einige Ninja-Szenen nachdrehen. Aufgrund der Anzahl und der Qualität seiner Filme wird Ho auch als der "Ed Wood des Hongkong-Kinos" bezeichnet. Zwischen 1980 und 1990 drehte Ho über 80 Filme, jedoch nur einen einzigen nach 1995. Viele seiner Werke sind inzwischen Kultfilme und gelten aufgrund ihrer Qualität als unfreiwillig komisch.

Wiederkehrende Schauspieler in Hos Filmen sind z.B. Pierre Kirby, Richard Harrison und Andy Chworowsky.

Pseudonyme (Auswahl)[Bearbeiten]

Ho ist unter mehr als 40 unterschiedlichen Namen während seiner Karriere bekannt. Darunter unter anderem:

Godfrey Hall, Zhi Jiang He, Benny Ho, Chi-Mou Ho, Chun-Sing Ho, Charles Lee, Stanley Chan, George King, Tomas Tang, Bruce Lambert, Tommy Cheung, Tommy Cheng, Tommy Leung, Alton Cheung, Ho Jeung Keung, Fong Ho

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1968/1980: Bruce Lee - Die Todesklaue des Tigers (Bruce Lee – Dragon on fire)
  • 1979: Shaolin – Warteliste des Todes (The Mars villa)
  • 1979: Todesgrüße von Bruce Lee (The dragon the hero)
  • 1980: Im Auftrag der Todeskralle (Mission for the dragon)
  • 1984: Die Vollstrecker der Ninja
  • 1985: Inferno Thunderbolt (Inferno thunderbolt)
  • 1985: Der Ninja (Ninja thunderbolt)
  • 1985: Ninja Terminator (Ninja terminator)
  • 1985: Thunderbolt Connection (Magnum thunderbolt)
  • 1986: Diamant Ninja Force (Diamond ninja force)
  • 1986: Hitman – The Cobra (Hitman – the cobra)
  • 1986: Ninja Connection (Ninja champion)
  • 1986: Ninja Dragon (Ninja dragon)
  • 1986: Das Todesduell der Ninja (Ultimate ninja)
  • 1987: Bionic Ninja – Formel des Todes (Ninja-Knight Thunderfox)
  • 1987: Ninja – Grandmaster of Death (Ninja – Grandmasters of death)
  • 1987: American Commando 3: Savage Temptation (Savage temptation)
  • 1987: The Secret of the lost Empire (Royal warriors)
  • 1987: The Young Master (The young master)
  • 1988: Crackdown Mission (Crackdown mission)
  • 1988: Terror Serpent (Thunder of gigantic serpent)
  • 1989: Thunder Kids (Thunder kids)
  • 1989: Zombie vs. Ninja (Zombie Rival: The Super Ninja Master)
  • 1989: Full Metal Ninja (Metallic Fury)
  • 1990: Born to Fight 2 (Angel's mission)
  • 1990: Iron Angels IV (Under police protection)
  • 1990: Tage ohne Sonne (Meiyou ayank de rizi) (eine Episode)
  • 1994: Men Behind the Sun 3: A Narrow Escape (Hei tai yang 731 xu ji zhi sha ren gong chang)

Weblinks[Bearbeiten]