Godmoma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Godmoma war eine US-amerikanische Funk-Band, die aus den Vokalistinnen Carolyn Miles (* 1962), Cynthia Girty (* 1947) und Arnenita Walker (* 1945) bestand.

Veröffentlicht wurde nur ein einziges Album Here 1981 auf Elektra Records.[1] Das Gesangstrio war auch an Collins’ Album Ultra Wave beteiligt. Es ist auch auf anderen Produktionen wie The One Giveth, The Count Taketh Away (1982), What's Bootsy Doin'? (1988) sowie Blasters of the Universe (1994) zu hören. Godmoma gilt als Spin-off des P-Funk-Musikers Bootsy Collins.

Literatur[Bearbeiten]

  • David Mills, Larry Alexander, Thomas Stanley, Aris Thomas, George Clinton and P-Funk: An Oral History (New York: Avon, 1998). ISBN 0-380-79378-4.
  • Dave Thompson, Funk (San Francisco: Backbeat Books, 2001). ISBN 0-87930-629-7.

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Daran waren Musiker wie Gitarrist Catfish Collins, die Bläser - David McMurray, Don Bynum, Fred Wesley, Greg Boyer, Larry Hatcher, Maceo Parker, Mike Warner, Richard Griffith, die Keyboarder David Spradley, Joel Johnson, Sly Stone sowie an den Schlaginstrumenten Carl "Butch" Small und Maruga Booker beteiligt. Produzent Bootsy Collins spielte auch Gitarre, Bass, Drums, Perkussion.