Google Buzz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google Buzz
Google Buzz logo
Beschreibung Soziales Netzwerk
Eigentümer Google Inc.
Erschienen 9. Februar 2010
Status Geschlossen am 17. Oktober 2011

Google Buzz war eine Website der Google Inc. zur Unterhaltung von sozialen Netzwerken im Internet. Sie war eine Erweiterung des E-Mail-Dienstes Gmail. Die Benutzer konnten Nachrichten, Bilder, Videos, Statusnachrichten und Kommentare austauschen.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Google Buzz wurde am 9. Februar 2010 auf einer Pressekonferenz in Mountain View, dem Hauptsitz von Google, angekündigt. Am selben Tag ging das Hauptangebot online, einzelne Funktionen folgten nach und nach.[2][3] Nach zwei Tagen waren 9 Millionen Nachrichten und Kommentare ausgetauscht worden.[4] Am 17. Oktober 2011 wurde Google Buzz geschlossen, weil Google sich auf das soziale Netzwerk Google+ konzentrieren will.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wie Sie Google Buzz verwenden Abgerufen am 24. Februar 2010
  2. Introducing Google Buzz Abgerufen am 25. Februar 2010
  3. Google plant Frontalangriff auf Facebook und Co. In: Spiegel Online – Netzwelt, 9. Februar 2010
  4. 2 Days Of Buzz: 9 Million Posts And Comments. 200 Posts Per Minute From Mobile. And Security Fixes. Abgerufen am 25. Februar 2010
  5. heise.de: Google+ im Fokus: Buzz und andere Dienste werden dichtgemacht, Meldung vom 15. Oktober 2011