Grafschaft Arles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Dieser Artikel bietet keine Belege. --Ev 03:47, 3. Sep. 2009 (CEST)

Die Grafschaft Arles war vom 9. bis zum 11. Jahrhundert eine Herrschaft in der Umgebung von Arles, zu der jedoch die Stadt Arles, die seit dem Jahr 921 unter der Herrschaft des örtlichen Erzbischofs stand, nicht gehörte.

Der bekannteste Graf von Arles war Boso der Alte, der Stammvater der Bosoniden, dessen Urenkel Hugo König von Italien wurde. Im 10. Jahrhundert kam die Grafschaft an die Grafen von Provence, die die Grafschaft Arles mehrfach zur Versorgung jüngerer Söhne einsetzten. Als diese Praxis endete, ging die Grafschaft Arles in der Grafschaft Provence auf.

Liste der Grafen von Arles[Bearbeiten]