Grodziszcze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grodziszcze
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Grodziszcze (Polen)
Grodziszcze
Grodziszcze
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Niederschlesien
Landkreis: Ząbkowicki
Geographische Lage: 50° 38′ N, 16° 39′ O50.62555555555616.654444444444Koordinaten: 50° 37′ 32″ N, 16° 39′ 16″ O
Einwohner:
Postleitzahl: 57-213
Telefonvorwahl: (+48) 74
Kfz-Kennzeichen: DZA
Gemeinde
Einwohner: 757 (1939)
Verwaltung
Schultheiß: Stanislaw Cendrowicz
Adresse: Stoszowice 97
57-213 Stoszowice
Webpräsenz: www.stoszowice.pl

Grodziszcze (deutsch Lampersdorf) ist eine Ortschaft der Gemeinde Stoszowice in Polen. Das ehemalige Rittergut liegt am Fuße des Eulengebirges in der Woiwodschaft Niederschlesien.

Lage[Bearbeiten]

Grodziszcze liegt etwa 7 Kilometer nord-westlich von Stoszowice, 13 km westlich von Ząbkowice Śląskie, und 62 Kilometer süd-westlich von der schlesischen Hauptstadt Breslau.

Geschichte[Bearbeiten]

Der deutsche Ortsname Lampersdorf wurde 1945 in Lambertów geändert. 1948 wurde der Name in Grodziszcze geändert.

In Grodziszcze befinden sich die Ruinen eines Herrenhauses und der Hannigburg.

Besitzer[Bearbeiten]

Name Zeitraum Besitzer von
Herren von Pogrell 1460–1665 Lampersdorf
Barbara v. Schellendorf, geb. v. Degen 1665–1680 Nieder-Lampersdorf
Herren v. Nimptsch 1665–1680 Ober-Lampersdorf
Sigismund v. Nimptsch 1680–1743 Lampersdorf
Georg v. Vippach u. Marg 1743–1763 Lampersdorf
Gottlob v. Thielau 1763–1780 Lampersdorf
Carl v. Thielau 1780–1822 Lampersdorf
Friedrich v. Thielau 1822-??? Lampersdorf

Ansichten[Bearbeiten]