Hüsnü Şenlendirici

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hüsnü Şenlendirici (2011)

Hüsnü Şenlendirici (* 1976 in Bergama) ist ein türkischer Musiker. Er stammt aus einer traditionsreichen Musikerfamilie: Sein Großvater Hüsnü Şenlendirici spielte Klarinette und Trompete, der andere Großvater Fahrettin Köfteci Klarinette, sein Vater Ergün Şenlendirici Trompete.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

1988 nahm Hüsnü Şenlendirici sein Studium am Staatskonservatorium für türkische Musik der Technischen Universität Istanbul auf, das er 1992 ohne Abschluss beendete. Er spielte in der Magnetic Band des Schlagzeugers Okay Temiz und trat auf Hunderten von Festivals in der Türkei auf.

Auch mit der deutschen Gruppe Embryo tourte er und nahm Alben mit ihr auf. Daneben war er Mitglied der Band Laço seines Vaters Ergün Senlendirici. Mit dem eigenen Ensemble Sulukule spielt er traditionelle Bauchtanzmusik. Daneben leitete er die Bands Laço Tayfa und Hüsnü Şenlendirici ve Saz Arkadaşları, mit denen er im In- und Ausland zahlreiche Konzerte gab und an Festivals teilnahm. Er begleitet viele Musiker der türkischen Musik, unter anderem des türkischen Pops und Jazz bei ihren Konzerten und Albumaufnahmen. Mit der Gruppe Laço Tayfa veröffentlichte er das Album Bergama Gaydası. 2005 erschien sein Soloalbum Hüsn-ü Klarnet. Er präsentiert auch eine Musiksendung beim Sender TRT.

Auswahldiskographie[Bearbeiten]

  • Brooklyn Funk Essentials & Laço Tayfa - In the Buzzbag (Doublemoon 1998)
  • Hüsnü Şenlendirici & Laço Tayfa - Bergama Gaydası (Doublemoon 2000)
  • Laço Tayfa - Hicaz Dolap (Doublemoon 2002)
  • Hüsnü Şenlendirici - The Joy of the Clarinet (Doublemoon 2005)
  • Hüsnü Şenlendirici ve Trio Chios - Ege'nin iki yanı (2010) (Beide Seiten der Ägäis)

Weblinks[Bearbeiten]