Hōjō Masako

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hōjō Masako, von Kikuchi Yōsai

Hōjō Masako (jap. 北条 政子; * 1156; † 16. August 1225) war das erstgeborene Kind von Hōjō Tokimasa und seiner Frau Hōjō no Maki. Ihr Vater war der erste shikken, oder Regent, im Kamakura-Shogunat. Sie war auch die Schwester von Hōjō Yoshitoki, und war mit Minamoto no Yoritomo, dem ersten Shōgun der Kamakura-Epoche, verheiratet. Sie wurde Mutter von Minamoto no Yoriie und Minamoto no Sanetomo, die zweiten und dritten Shōguns, und spielte in der japanischen Geschichte eine herausragende Rolle.