Hank Luisetti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hank Luisetti (rechts) und Jimmy McNatt

Angelo „Hank“ Luisetti (* 16. Juni 1916 in San Francisco, Kalifornien; † 17. Dezember 2002 in San Mateo, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Basketballspieler. Er war eine der Schlüsselfiguren bei der Entwicklung des einhändigen Sprungwurfs, eines wichtigen Bestandteils des modernen Basketballs. Luisetti spielte in den 1930er und 1940er Jahren und zählt zu den besten Spielern der Vor-NBA-Ära. Er war 1,90 m groß und spielte auf der Position des Forward.

Mit seiner neuartigen Wurftechnik dominierte Luisetti den College-Basketball in den späten 30ern. Dank Luisetti besiegte sein Team, die Stanford Cardinals, die 47 Spiele lang ungeschlagene Long Island University von Trainer Clair Bee. Am 1. Januar 1938 warf er in einem Spiel 50 Punkte, als erster Spieler in der Geschichte der NCAA. Bei einer Wahl unter Journalisten zum besten Spieler der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts belegte Luisetti Platz zwei hinter George Mikan.

1959 wurde Luisetti für seine Karriereleistung in die Naismith Memorial Basketball Hall of Fame aufgenommen.

Weblinks[Bearbeiten]