Hanni Fink

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hanni Fink (nach Heirat Hana Finková; * um 1910; † nach 1939) war eine sudetendeutsche (deutsch-tschechische) Rennrodlerin.

Sie stammte aus Morchenstern[1]. 1934 und 1935 war Fink Europameisterin im Rennrodeln und die erste Sportlerin, die ihren Titel in dieser Sportart verteidigen konnte. 1935 wurde sie in Schreiberhau Deutsche Meisterin. 1938 und 1939 gewann sie bei den Europameisterschaften - nun unter dem Namen Hana Finková - jeweils die Bronzemedaille.

Belege[Bearbeiten]

  1. H. Polednik, Stolze Erinnerungen. Die Geschichte des Wintersportes in den Sudetenländern, Marktoberdorf 1972, s. 193.