Hans-Marcus Elwert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans-Marcus Elwert (* 11. Juli 1962) ist ein deutscher Großmeister im Fernschach.

Um 1982 begann Elwert, der Mitglied im Schachklub BUE Hamburg war, mit dem Fernschach. 1988 gewann er ein Turnier der Meisterklasse, 1990 wurde er Zweiter. 1996 erhielt er den Titel Großmeister.

2001 siegte er im sogenannten Millennium-Turnier, welches von niederländischen Fernschachbund NBC ausgerichtet wurde. In diesem Turnier der Kategorie XVIII gewann er gegen den Schweden Ulf Andersson, der so erstmals eine Fernpartie verlor.

2007 betrug seine Fernschach-Elo-Zahl 2725. Seit etwa 2000 wird er unter den ersten 10 der Weltrangliste geführt. Im Jahr 2005 wurde er Vizeweltmeister bei der 18. Fernschach-Weltmeisterschaft. Auch im Nahschach erreichte Elwert eine beachtliche Spielstärke und war zeitweise in der zweiten Bundesliga aktiv.

Der Autor[Bearbeiten]

Elwert schrieb auch einige Schachbücher:

Privates[Bearbeiten]

Elwert ist von Beruf Bürokaufmann, zeitweise arbeitete er bei der Firma ChessBase. Seit 1996 ist er verheiratet. Er lebt in Hamburg.