Harold Hamm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harold Hamm, 2012

Harold Hamm (* 11. Dezember 1945 in Lexington, Oklahoma) ist ein US-amerikanischer Unternehmer.

Leben[Bearbeiten]

1967 gründete Hamm das Unternehmen Continental Resources, dessen Vorsitzender er gegenwärtig ist und das im Fracking tätig ist.[1] 2012 ernannte ihn Mitt Romney, Präsidentschaftskandidat der Republikanischen Partei, zu seinem Energieberater. Nach Angaben des Forbes Magazine gehört Hamm zu den reichsten US-Amerikanern.[2]

Hamm hat fünf Kinder aus zwei Ehen. Er wohnte mit seiner zweiten Familie in Enid, Oklahoma. Bei seiner zweiten Scheidung 2014 wurde er vom Gericht verpflichtet, seiner ehemaligen Frau fast eine Milliarde Dollar zu zahlen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Winand von Petersdorff: Die unglaubliche Karriere des King of Fracking. faz.net, 29. April 2015, abgerufen am 30. April 2015
  2. Forbes Magazine: Harold Hamm
  3. Teure Scheidung: Tycoon muss Milliarde zahlen - und freut sich auf www.n-tv.de (11. November 2014)