Hasa bint Sudairi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Hasa bint Sudairi oder genauer Hasa bint Ahmad as-Sudairi (arabisch ‏حصة بنت أحمد السديري‎, DMG Ḥaṣa bt. Aḥmad as-Sudairī; * 1900; † 1969), war die bevorzugte Gattin von König Abd al-Aziz ibn Saud von Saudi-Arabien in einer Vielehe.

Hasa stammte aus dem einflussreichen Clan der Sudairi. Ihre Mutter und die Mutter von Abd al-Aziz ibn Saud waren Schwestern. Sie wurde mit 13 Jahren verheiratet. Sie gebar dreizehn Kinder, acht Söhne und fünf Töchter, von denen ein Sohn und eine Tochter früh starben. Die sieben anderen Söhne bildeten die einflussreichste Vollgeschwistergruppe unter den Söhnen Abd al-Aziz ibn Sauds. Sie werden die Sudairi-Sieben genannt.

Abd al-Aziz ibn Saud führte noch Beziehungen zu weiteren Frauen aus dem Sudairi-Klan, darunter Hayya, Dschauhara und Mudhi as-Sudairi. Mit diesen weiteren Frauen bekam der Patriarch weitere sieben Söhne.

Siehe auch[Bearbeiten]