Hendrik Otto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hendrik Otto (* 12. August 1974 in Wolfen) ist ein deutscher Koch.

Werdegang[Bearbeiten]

Hendrik Otto ging nach seiner Ausbildung in Freudenstadt zu Michael Hoffmann ins Gourmetrestaurant Haerlin im Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg. Danach wechselte er zu Albert Kellner in Brenner’s Park Hotel in Baden-Baden und ging anschließend zu Harald Wohlfahrts Drei-Sterne-Restaurant Traube Tonbach in Baiersbronn. Als Küchenchef wechselte er ins Hamburger Landhaus Flottbek.

2002 ging er zum Restaurant La Vision beim Hotel im Wasserturm in Köln und wurde nach wenigen Monaten mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, den er für die folgenden sechs Jahre behielt. 2008 wechselte er ins Restaurant Vitrum des Hotel The Ritz-Carlton Berlin und wurde auch dort mit Michelin-Stern und 16 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet.

Im April 2010 übernahm Hendrik Otto das Restaurant Lorenz Adlon Esszimmer im Hotel Adlon. Im Michelin 2011 wurde das Restaurant mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, 2012 mit zwei Sternen und im Gault Millau 2014 mit 18 Punkten .

Otto ist verheiratet und hat eine Tochter.[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2002 Erster Michelin-Stern
  • 2011 Zweiter Michelin-Stern
  • 2012 „Koch des Jahres“ im Gusto 2013[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. berlin.business-on.de: Familienstand
  2. restaurant-ranglisten.de: Koch des Jahres