Hengifoss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hengifoss-Wasserfall

Der Hengifoss ist mit etwa 118 m[1] nach dem Morsárfoss, dem Glymur und dem Háifoss der vierthöchste Wasserfall Islands.

Geografie[Bearbeiten]

Der Hengifoss liegt im Osten Islands südwestlich der Stadt Egilsstaðir und in der Nähe des südlichen Teils des Sees Lagarfljót.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Hengifoss wird – wie der nahe gelegene Litlanesfoss – durch den Fluss Hengifossá (einen Zufluss des Lagarfljót) gespeist.[2]

Im Lavahintergrund des Wasserfalls findet man rote Sedimentschichten.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. World of Waterfalls - Hengifoss (engl.)
  2. nat.is - Hengifoss
  3. Jens Willhardt, Christine Sadler: Island. 3. aktualisierte und überarbeitete Auflage. Michael Müller, Erlangen 2003, ISBN 3-89953-115-9, S. 390.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hengifoss – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

65.094166666667-14.891388888889Koordinaten: 65° 5′ 39″ N, 14° 53′ 29″ W