Hi-5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hi-5 war eine griechisch-zyprische Popband.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Hi-5 entstand Anfang 2003 aus der griechischen Version des Gesangwettbewerbs Popstars, ausgestrahlt vom Sender Mega TV. Die Band bestand aus fünf Sängerinnen. Im Februar 2005 löste sich Hi-5 auf. Fortan wandeln die Sängerinnen auf Solo-Pfaden.

Bandmitglieder[Bearbeiten]

  • Nansi (auch: Nancy) Steriopoulou, griech. Νάνσυ Στεργιοπούλου (* 14. Juli 1984 in Athen)
  • Eirini (auch: Irini) Psichrami, griech. Ειρήνη Ψυχράμη (* 17. Juli 1983 in Athen)
  • Shaya (Künstlername), griech. Σάγια (amtl. Name: Marianna Hansen, * 17. Februar 1982 in Dänemark)
  • Froso Papacharalambous, griech. Φρόσω Παπαχαραλάμπους (* 4. Juli 1981 in Nikosia/Zypern)
  • Marlen (auch: Marlain Angelidou), griech. Μαρλέν Αγγελίδου (* 6. September 1978), schon 1999 für Zypern Kandidatin beim Eurovision Song Contest.

Diskografie (Alben)[Bearbeiten]

  • Hi-5 (Studio-Album, erster Verkaufstag: 17. Juni 2003, Platin-Status)
  • Mía níchta san ki avtí(Studio-Album, erster Verkaufstag: 1. Dezember 2003, Gold-Status. Dieses Weihnachts-Album gab es nur als sogenannte Special Edition. Neben einer CD mit neun Weihnachtsliedern enthält diese Ausgabe als eigentlichen Höhepunkt eine nicht weihnachtliche Konzert-DVD, die als Zugabe auch die ersten 3 Video-Clips anbietet.)
  • Makriá ap’ ti gí(Studio-Album, erster Verkaufstag: 21. Juni 2004, Platin-Status)

Am Erfolg der beiden ersten Alben maßgeblich beteiligt war Artemis Gounaki, die als Vocalcoach und Arrangeur mitwirkte. Beim Weihnachts-Album war sie zusätzlich Koproduzentin.

Weblinks[Bearbeiten]

Die offiziellen Web-Seiten unter www.hi-5.gr wurden Mitte 2005 abgeschaltet.

Für weitere Informationen vgl. deshalb auf dieser griechischsprachigen Fan-Seite.