Hideo Okuda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hideo Okuda (jap. 奥田 英朗, Okuda Hideo; * 23. Oktober 1959 in Gifu, Präfektur Gifu) ist ein japanischer Autor.

Leben[Bearbeiten]

Bevor er Schriftsteller wurde, arbeitete er als Werbetexter und Redakteur.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Dr.-Irabu-Reihe:
    • 2002: In the Pool (イン・ザ・プール, In za pūru)
      Die japanische Couch: Neue Geschichten aus der Praxis des Dr. Irabu (2008, ISBN 978-3-442-73765-9)
    • 2004: Kūchū Buranko (空中ブランコ, wörtlich: „Trapez“)
      Die seltsamen Methoden des Dr. Irabu (2007, ISBN 978-3-442-73602-7)
    • 2006: Chōchō Senkyo (町長選挙, wörtlich: „Bürgermeisterwahl“)
      Die merkwürdigen Fälle des Dr. Irabu (2010, ISBN 978-3-442-74060-4)
  • 1997: Uranbāna no Mori (ウランバーナの森)
  • 1999: Saiaku (最悪)
  • 2001: Jama (邪魔)
  • 2001: Tōkyō Monogatari (東京物語)
  • 2002: Madonna (マドンナ)
  • 2003: Mayonaka no March (真夜中のマーチ, Mayonaka no māchi)
  • 2005: Southbound (サウスバウンド, Sausubaundo)
  • 2006: Gāru (ガール)
  • 2007: Ie Hiyori (家日和)

Nominierungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2001 (1. Halbjahr): Nominierung zum 125. Naoki-Preis für Jama
  • 2001: 4. Ōyabu-Haruhiko-Preis für Jama
  • 2002 (1. Halbjahr): Nominierung zum 127. Naoki-Preis für Die japanische Couch: Neue Geschichten aus der Praxis des Dr. Irabu
  • 2002 (2. Halbjahr): Nominierung zum 128. Naoki-Preis für Madonna
  • 2004 (1. Halbjahr): 131. Naoki-Preis für Die seltsamen Methoden des Dr. Irabu [1]
  • 2006: 2. Platz beim Großen Preis der Buchhändler (本屋大賞, Hon’ya-daishō)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.arida-net.ne.jp/m-gakuin/naokisho.html

Weblinks[Bearbeiten]