Hoch Ducan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hoch Ducan
Hoch Ducan von Norden, über dem Ort Sertig Dörfli. Links der höher erscheinende Gipfel Plattenflue und ganz links das vorne stehende Mittaghorn (Sertig)

Hoch Ducan von Norden, über dem Ort Sertig Dörfli. Links der höher erscheinende Gipfel Plattenflue und ganz links das vorne stehende Mittaghorn (Sertig)

Höhe 3'063 m ü. M.
Lage Kanton Graubünden, Schweiz
Gebirge Bündner Alpen
Koordinaten 784538 / 17374646.68949.851383063Koordinaten: 46° 41′ 22″ N, 9° 51′ 5″ O; CH1903: 784538 / 173746
Hoch Ducan (Graubünden)
Hoch Ducan

Der Hoch Ducan, auf der romanischen Seite Piz Ducan, ist ein 3063 Meter hoher Berg im Schweizer Kanton Graubünden. Das Bergmassiv bildet einen südlichen Riegel im Sertigtal, das aber östlich des Massivs noch weiter zum Sertigpass führt, und umfasst in nordöstlicher Richtung die beiden Nebengipfel Plattenflue (3013 m) und Mittagshorn (2735 m). Gegen Südwesten schliessen sich an der Chlein Ducan (3004 m, romanisch Ducan Pitschen) und der Gletscher Ducan (3020 m, romanisch Ducan Dador). Das ganze Bergmassiv liegt auf den Gemeindegebieten der Gemeinden Davos (deutschsprachig) und Bergün (romanischsprachig).