Hochschulassistent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hochschulassistent oder Assistent ist in Deutschland eine nicht mehr offizielle Bezeichnung für einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter eines Professors, der nach der Promotion in der Regel die Habilitation anstrebt. Die Position geht zurück auf die frühere Amtsbezeichnung Wissenschaftlicher Assistent. Im Normalfall ist ein Assistent nur befristet beschäftigt, heute in der Regel als Angestellter (TVL-13), teils aber auch als Beamter auf Zeit (A 13). Er übernimmt meist Aufgaben in Lehre, Forschung und universitärer Selbstverwaltung.