Holger Loew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Holger Loew (* 15. Januar 1978 in Reinheim) war in den 1990er Jahren ein deutscher Radrennfahrer und Juniorenweltmeister.

Karriere[Bearbeiten]

Holger Loew begann mit 11 Jahren beim Radsportclub Reinheim im Odenwald mit dem Radrennsport. Sein Entdecker, erster Trainer und Mentor war Herbert Latscha. Nach einem siebten Platz bei den Deutschen Schülermeisterschaften im Jahre 1992 wurde er in den so genannten Unterbau des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) aufgenommen und war bis zum Ablauf seiner U23-Zeit im Nationalkader. Im Jahre 1994 wechselte Holger Loew zum Verein RV Sossenheim und fuhr für das Bundesligateam dieses Vereins.

Im Jahre 1996 wurde Loew im slowenischen Novo mesto Junioren-Weltmeister im Einerstraßenfahren. Bereits im Vorjahr hatte er das bekannte Junioren-Etappenrennen Trofeo Karlsberg gewonnen. Sein Talent zeigte sich auch dadurch, dass er bisher als einziger in der Juniorenklasse (17 und 18 Jahre) in beiden möglichen Jahren 1995 und 1996 die BDR-Rangliste Brügelmann-Cup als Jahresbester abschoss.

Als U23-Fahrer war er Mitglied im Team Köstritzer aus Erfurt. Im Jahre 1998 wurde bei Holger Loew das Pfeiffersche Drüsenfieber diagnostiziert. Trotz einer längeren Pause konnte er sich hiervon nie mehr richtig erholen, so dass er keinerlei nennenswerte Erfolge mehr verzeichnen konnte. Trotzdem wurde er noch Profi, im Jahre 2001 beim Post Swiss Team[1] und im Jahre 2002 beim Team Wiesenhof.[2] Nach einer Arterienerkrankung in der Oberschenkel- und Leistenmuskulatur sowie damit verbundenen Operationen[3] nahm Holger Loew Abschied vom Radrennsport. Heute betreibt er zusammen mit dem Triathlet Lothar Leder ein Sportgeschäft mit Filialen in Darmstadt und Frankfurt am Main.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. news.ch vom 9. Juni 2001: Post Swiss Team ist ein Talentschuppen
  2. radsportnews.net vom 2. November 2001: Wiesenhof verpflichtet Müller, Reuß und Loew (Version vom 29. September 2007 im Internet Archive)
  3.  (Seite nicht mehr abrufbar; Suche im Webarchiv)[1] [2] Vorlage:Toter Link/www.radsport-forum.de
  4. vgl. laufshop-leder.de abgerufen am 23. Dezember 2012

Weblinks[Bearbeiten]