Igbo-Ukwu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

6.01666666666677.0166666666667Koordinaten: 6° 1′ N, 7° 1′ O

Karte: Nigeria
marker
Igbo-Ukwu
Magnify-clip.png
Nigeria
9.Jahrhundert Bronze Skulptur aus Igbo-Ukwu

Igbo-Ukwu ist eine Stadt im Bundesstaat Anambra von Nigeria, der 77.313 Einwohnern aufweist.[1]. Der Name stammt aus der Ibo-Sprache und bedeutet "Groß-Ibo". Die Siedlung Igbo-Ukwu selbst hat Berechnungen 2012 zufolge 3493 Einwohner.[2]

Igbo-Ukwu ist ein archäologischer Fundplatz[3] mit Funden aus dem 9. Jahrhundert[4]. Es handelt sich um ein Grab einer offenbar hochgestellten Persönlichkeit wie die reichen Beigaben vermuten lassen. Bis heute ist nichts über die Zusammenhänge bekannt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ekpo Eyo: Two Thousand Years Nigerian Art, Phtographs André and Ursula Held, Seiten 72 - 94, Federal Department of Antiquities, Lagos, Nigeria 1977
  • Shaw, Thurstan, 1977. Unearthing Igbo-Ukwu: Archaeological Discoveries in Eastern Nigeria. Oxford University Press.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deNigeria: Die wichtigsten Orte mit Statistiken zu ihrer Bevölkerung
  2. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[3] [4] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deBevölkerungsdaten 2012
  3. The University of Iowa Igbo Ukwu
  4. Met Museum New York Igbo-Ukwu (ca. 9th century A.D.)