Immowelt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Immowelt AG
Immowelt-Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1991
Sitz Nürnberg, Deutschland
Leitung Carsten Schlabritz, Jürgen Roth, Ulrich Gros (Vorstand)[1]
Mitarbeiter Über 270 (Februar 2014)
Umsatz 33,4 Millionen Euro[2]
Branche Immobilienbranche
Website www.immowelt.de
Hauptsitz in Nürnberg

Die Immowelt AG mit Stammsitz in Nürnberg ist ein Anbieter von Immobilienvermittlungs-Software für Immobilienbörsen sowie Betreiber der Immobilienportale immowelt.de, immowelt.at und immowelt.ch und der Special-Interest-Portale bauen.de, ferienwohnung.com und wohngemeinschaft.de.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde im Jahre 1991 unter dem Namen „DataConcept GmbH“ von Carsten Schlabritz und Jürgen Roth gegründet. Im Jahr 1995 zog das Unternehmen in den Nordostpark nach Nürnberg um, 2000 erfolgte die Umfirmierung in Immowelt AG. Seit Januar 2003 sind über die markt.gruppe GmbH Co. KG (www.marktgruppe.de) renommierte deutsche Medienhäuser an der Immowelt AG beteiligt.

Produkte[Bearbeiten]

Wichtigste Produkte des Unternehmens sind die Immobilien-Vermittlungs-Software Makler 2000, estatePro, estateOffice und das webbasierte immowelt i-Tool, das Immobilienportal immowelt.de (seit 1996) sowie Print-Online-Anzeigenkombinationen zusammen mit zahlreichen Zeitungstiteln. Immowelt ist heute in den deutschsprachigen Märkten in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz tätig. Zudem betreibt die Immowelt AG die Special-Interest-Portale bauen.de, ferienwohnung.com und wohngemeinschaft.de.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Immowelt – Fakten zur Immowelt AG, abgerufen am 21. Oktober 2013
  2. Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 1. Januar 2012 bis zum 31. Dezember 2012, Bundesanzeiger bei www.unternehmensregister.de