Innozentisten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Innozentisten bzw. (nach dem Russischen) Innokentewzy (russisch Иннокентьевцы, wiss. Transliteration Innokent'evcy; rumän. Inochentiștii; engl. auch Innokentevtsy, Innocentist Movement oder Innocentists) sind eine ursprünglich russische Sekte. Sie entstand 1908 durch den orthodoxen Hieromönch Innocent bzw. Inochentie, wovon auch ihr Name abgeleitet ist, des orthodoxen Klosters von Balta: Ioan Levizor (Иван Левизор, 1875–1917) aus Soroca in Bessarabien.[1] Er sah sich als Verkörperung des Hl. Geistes, von seinen Anhängern wurde die Aufgabe von Eigentum und Familie gefordert und ein Selbstmordkult eingeführt.[2] Sie war gegen die revolutionäre Bewegung und rief zur Unterstützung der russischen Monarchie auf, nach der Revolution (1917) wurde sie verfolgt.[3]

Heute gibt es Innokentewzy (Inochentiștii) in Moldawien und im Südwesten der Ukraine.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • J. Eugene Clay: Apocalypticism in the Russian borderlands: Inochentie Levizor and his Moldovan followers; Religion, State and Society, 1465–3974, Band 26, Issue 3, 1998, S. 251–263

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://bisericasecreta.wordpress.com/2007/01/10/inochentistii/, http://www.bibliotekar.ru/encSekt/76.htm
  2. a b http://www.sfi.ru/lib.asp?rubr_id=781&art_id=4608
  3. http://azbuka-hrist.narod.ru/new/ii/innokentevtsy.html