Ioannis Georgios Karatzas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ioannis Georges Caradja

Fürst Ioannis Georgios Karatzas (griechisch Ἰωάννης Γεώργιος Καρατζάς; rumänisch: Ioan Gheorghe Caragea; französisch: Jean Georges Caradja; * 1754; † 1844)[1][2] war in der Zeit von 1812 bis 1818 Herrscher über die Walachei.[3] Der Fürst entstammte der phanariotischen Adelsfamilie Caradja. Ioannis Georges Caradja ging nach seiner Absetzung im Jahre 1818 mit seinem Neffen Prinz Alexandros Mavrokordatos ins Exil nach Italien.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Rangabé, S. 75–82
  2. Gane
  3. Museums from romanian Regions

Literatur[Bearbeiten]

  • Eugène Rizo Rangabé: Livre d'Or de la Noblesse Phanariote et de Familles Princières de Valachie et de Moldavie. Athen 1892
  • Constantin Gane, Trecute vieți de doamne și domnițe. Band 2, Fundația pentru literatură și artă „Regele Carol II“, București 1935