Irek Airatowitsch Saripow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Irek Airatowitsch Saripow
Biathlon, Skilanglauf
Irek Zaripov.jpg
Persönliche Informationen
Nationalität: RusslandRussland Russland
Geburtstag: 27. März 1983
Geburtsort: Sterlitamak, Baschkirische Autonome Sozialistische Sowjetrepublik
 

Irek Airatowitsch Saripow (russisch Ирек Айратович Зарипов; * 27. März 1983 in Sterlitamak, Baschkirische Autonome Sozialistische Sowjetrepublik) ist ein russischer Biathlet und Skilangläufer. Mit vier Goldmedaillen und einer Silbermedaille gehörte er zu den erfolgreichsten Teilnehmern der Winter-Paralympics 2010.

Biographie[Bearbeiten]

Irek Airatowitsch Saripow gemeinsam mit Dmitri Medwedew bei einer Verleihung.

Saripow verlor seine Beine in einem Verkehrsunfall im Jahr 2000. Mit der Unterstützung der Trainerin Irina Gromova begann er mit dem Leistungs-Skisport 2005. 2007 gewann er den Skilanglauf-Weltcup des Internationalen Paralympischen Komitees mit acht Siegen und belegte den zweiten Platz beim Biathlon-Weltcup. In der Saison 2007/08 des nordischen Ski-Weltcups gewann er sowohl die Langlauf- wie auch die Biathlon-Trophäe.

2010 nahm Saripow an den Winter-Paralympics in Vancouver teil und gewann insgesamt vier Gold- und eine Silbermedaille. Er gehörte damit zu den vier erfolgreichsten Teilnehmern der Veranstaltung und teilte sich mit dem deutschen Teilnehmer Gerd Schönfelder den dritten Platz im Medaillenspiegel.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Profil auf der Website des Paralympischen Komitees