Iwan Wirth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Iwan Wirth (* 1970, Zürich) ist Schweizer Kunsthändler, Galerist und Präsident von Hauser & Wirth Zürich London. Er begann bereits als Siebenjähriger Kunstwerke zu verkaufen und eröffnete als Schüler 1986 seine erste Galerie in St. Gallen.

Wirth gründete 1992 zusammen mit Ursula Hauser und Manuela Wirth die Galerie Hauser & Wirth Zürich. Seit 1996 befindet sich die Galerie neben Kunstmuseen und anderen Galerien zeitgenössischer Kunst im Löwenbräuareal an der Limmatstrasse. 2003 eröffnete Hauser & Wirth London am Piccadilly in einem historischen Gebäude von Sir Edwin Lutyens. Drei Jahre später wurden weitere Büro- und Ausstellungsräume in der Old Bond Street bezogen. Die Sammlung Hauser & Wirth, die Privatsammlung der Familie, bezog 1999 eine ehemalige Lokremise in St. Gallen und zeigte bis 2004 in öffentliche Ausstellungen Werke aus ihrem umfangreichen Bestand. Wirth gründete 2000 in New York zusammen mit dem Kunsthändler David Zwirner in der East 69th Street die Galerie Zwirner & Wirth.

Die 'The Power 100' Liste des Art Review Magazins platzierte 2008 Wirth als wichtigsten Kunsthändler in Europa auf Platz eins und weltweit auf Platz zwei, und erklärt: „If you want a gallerist who truly does everything, then Iwan Wirth is your man“. Die New York Times beschrieb Wirth als einen der einflussreichsten Akteure im zeitgenössischen Kunstbetrieb, und die Künstlerumfrage zu den '100 Top International Galleries' des Flash Art Magazins wählte Hauser & Wirth zur Nummer eins in Europa und Nummer zwei weltweit.

Weblinks[Bearbeiten]