J. Karjalainen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
J Karjalainen.JPG

Jukka Tapio „J.“ Karjalainen (* 1. April 1957 in Helsinki) ist ein finnischer Sänger und Musiker.

Werdegang[Bearbeiten]

Seine erste Veröffentlichung war 1981, J. Karjalainen ja Mustat lasit (J. Karjalainen und die schwarzen Brillen) auf dem finnischen Musiklabel Poko Rekords, wo auch seine folgenden Aufnahmen erschienen sind. Während die früheren Alben stark von Pop- bis Schlagermusik geprägt waren, sind heutige Songs dem Blues zuzuschreiben. Karjalainen reiste auf den Spuren finnischer Auswanderer durch den Norden der USA und griff deren Musiktradition auf. Er begleitet seine Songs auf der Gitarre und häufig auch auf einem Banjo. Dazu kommen akustische Instrumente wie Akkordeon und Kontrabass. Charakteristisch für die von 2006 bis 2010 erschienen drei Alben über "amerikafinnische Folksongs" ist Karjalainens raue Stimme.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1]
FI
1981 J. Karjalainen ja Mustat lasit
-
1982 Yö kun saapuu Helsinkiin
-
1983 Tatsum tisal
-
1987 Kookospähkinäkitara
-
1996 Electric Sauna
1
1997 Suurimmat hitit
19
1998 Laura Häkkisen silmät
1
1999 Electric Picnic
2
2001 Marjaniemessä
2
2002 Valtatie
4
2004 Vanhaa rautaa - Keihäänkärkiä 1992-2004
4
2006 Lännen-Jukka
3
2008 Paratiisin pojat
7
2010 Polkabilly Rebels
1
2013 Et ole yksin
1

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2]
FI
1998 On kaikki niinkuin ennenkin
J. Karjalainen Electric Sauna
11
2002 Valtatie
J. Karjalainen Electric Sauna
13

Kompilationen[Bearbeiten]

  • Kokoelma (1983)
  • Poko-klassikko (1987)
  • Suurimmat hitit (1992)
  • Vanhaa rautaa – keihäänkärkiä 1992–2004 (2004)
  • Juhlakokoelma 1981-2005' (2005)

DVDs[Bearbeiten]

  • Mikä mahtaa olla in? (2004)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartquellen: [1]
  2. Chartquellen: [2]

Weblinks[Bearbeiten]