Jack Popplewell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jack Popplewell (* 22. März 1911 in Leeds; † 16. November 1996) war ein englischer Schriftsteller und Bühnenautor.

Leben[Bearbeiten]

Popplewell wuchs in Leeds auf. Als Schriftsteller trat er erstmals 1940 in Erscheinung. Die Bühnenzeitschrift The Stage erwähnte ihn als Beispiel für einen Künstler, der ohne entsprechende Beziehungen und einflussreiche Freunde – nur durch Leistung und Ausdauer – Karriere machte. Bekannt wurde er 1940 vor allem durch seinen EvergreenIf I should fall in Love again“, einen Schlager, mit dem er nicht nur in England, sondern auch in den USA zu Ruhm kam.

Erst 1953 wandte sich Popplewell der Dramatik zu. Sein Erstlingswerk, Blind Alley, eine Kriminalgeschichte, bekam gute Kritiken und wurde 1954/55 verfilmt. So ermutigt schrieb er weiter und es entstand die Komödie Dear Delinquent (Brave Diebe). Durch den Serienerfolg am Londoner Aldwych-Theatre machte dieses Stück Popplewell nun auch weltweit bekannt. Die deutsche Premiere fand in Wien statt. Es wurde zu seinem meistgespielten Werk, gerade im deutschsprachigen Raum.

Den größten Erfolg hatte (und hat er über seinen Tod hinaus) mit der Kriminalkomödie „Busybody“ – deutsch: „Keine Leiche ohne Lily“ – von der es mehr als vier deutsche Bearbeitungen gibt (d. h., weitere Bearbeitungen in regionaler Mundart existieren). Mit „Lily lassen Leichen keine Ruhe“ gibt es eine Fortsetzung, die an den Erfolg des ersten Teils anknüpfte und speziell für das deutschsprachige Publikum geschrieben wurde.

Die Presse schrieb damals: Lilys Leichen sind die besten.

Werke[Bearbeiten]

Kompositionen und Filmmusiken[Bearbeiten]

  • Rhythm Serenade - 1943 - Filmmusik
  • If I should fall in Love again - Schlager, 1959 auch interpretiert von Shirley Bassey

Bühnenstücke[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Kinoproduktionen[Bearbeiten]

TV-Produktionen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]