Jakob Dinesen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jakob Dinesen (* 6. März 1968 in Rungsted) ist ein dänischer Jazzsaxophonist.

Jakob Dinesen begann im Alter von 16 Jahren Tenorsaxophon zu spielen und lernte u.a. bei Bob Rockwell und Fredrik Lundin. Von 1990 bis 1991 studierte er an der Berklee School of Music, arbeitete in dieser Zeit mit Gary Burton und Paul Motian, danach studierte er bis 1999 am Danish Rhythmic Music Conservatory. Er trat mit den meisten dänischen Vertretern des Modern Jazz auf und nahm mehrere Alben als Bandleader auf. Everything Will Be Allright wurde in Dänemark das Album des Jahres 2003. Mit Anders Christensen leitet er die Formation Once Around the Park.

Diskographische Hinweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]