James Conlon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Conlon (* 18. März 1950, New York) ist ein US-amerikanischer Dirigent.

Leben[Bearbeiten]

James Conlon studierte an der Juilliard School of Music in New York. Sein erstes Dirigat war 1971 in Spoleto. Seit 1979 ist er in verschiedenen Leitungsfunktionen international tätig. Von 1983 bis 1989 war er Musikdirektor in Rotterdam. Danach bis 2003 tätig als Generalmusikdirektor der Stadt Köln und Chefdirigent der Kölner Oper und des Gürzenich-Orchesters. Nach einer zwischenzeitlichen Leitung der Pariser Opera de la Bastille kehrte er in die USA zurück und übernahm die Leitung des Ravinia Festivals sowie Dirigate beim Van-Cliburn-Klavierwettbewerb in Fort Worth/Texas. Ab der Saison 2006/07 übernahm er die Leitung der Los Angeles Opera Company.

Conlon ist verheiratet mit der aus Iowa City stammenden Sopranistin Jennifer Ringo, das Ehepaar hat zwei Töchter.

Weblinks[Bearbeiten]