Jennifer Simons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jennifer (Jenny) Simons auf einer Parteiversammlung, Nov. 2009

Jennifer Simons (* 5. September 1953 in Paramaribo, Suriname) ist eine surinamische Politikerin. Sie ist seit 2010 Vorsitzende der Nationalversammlung von Suriname.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Simons wurde in Paramaribo als Tochter des zivilen Mitarbeiters beim Militär Alwin Desire Menke und der Krankenschwester Irma Helouise Simons geboren. Sie ist die Erstgeborene in einer Familie mit insgesamt vier Kindern.

Nach dem Besuch der Algemene Middelbare School (AMS) und dem Erwerb der Hochschulreife absolvierte sie von 1974 bis 1979 an der Anton de Kom Universität in Paramaribo ein Medizinstudium. Hiernach folgte ein Praktikum.

Beruf[Bearbeiten]

Von 1981 bis 2010 war sie als Praktische Ärztin beim Ministerium für Volksgesundheit angestellt. Zunächst war sie als Distriktsarzt in Onverwacht und ab 1982 im Krankenhaus von Paramaribo als Ärztin tätig. Ab 1984 bis 2002 arbeitete Simons im Fachbereich Dermatologie beim Ministerium für Volksgesundheit. Hier war sie von 1996 bis 2001 Managerin des Nationalen AIDS Programms.

Politik[Bearbeiten]

Seit 1996 ist Simons für die Nationale Democratische Partij (NDP) des Parteigründers Dési Bouterse Parlamentsabgeordnete. In ihrer Partei ist sie Mitglied des 17-köpfigen Hauptvorstandes. Während ihrer Zeit als Parlamentarierin war sie bis 2010 u.a. als Fraktionsführerin ihrer Partei sowie in verschiedenen Parlamentskommissionen mit den Schwerpunkten Gesundheit und Einführung der Informations- und Kommunikationstechnik in der Bildung tätig.

Am 30. Juni 2010, in der ersten Sitzung nach den Parlamentswahlen vom 25. Mai 2010 wurde Jennifer Simons mit 26 von 51 Stimmen zur Parlamentsvorsitzenden gewählt.

Privat[Bearbeiten]

Jennifer (kurz: Jenny) Simons ist mit Glenn Geerlings verheiratet und sie haben drei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]