Jewdokija Fjodorowna Lopuchina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jewdokija Lopuchina

Jewdokija Fjodorowna Lopuchina (russisch Евдокия Фёдоровна Лопухина; * 30. Julijul./ 9. August 1669greg. in Moskau; † 27. Augustjul./ 7. September 1731greg. ebenda) war die erste Frau Peters I.. Sie wurde von seiner Mutter für ihn ausgewählt.

Jewdokija stammte aus einer vornehmen Familie und hatte eine traditionelle Erziehung genossen, war ungebildet und hatte keine geistigen Interessen. Sie heirateten am 6. Februar 1689.
Bei der Auswahl ihres Gatten hatte Jewdokija kein Mitspracherecht, sie folgte den Befehlen der Zarenmutter und erlebte nur eine kurze Ehezeit. Selbst die Geburt eines Erbfolgers konnte den Zaren nicht dazu bewegen sich seiner Ehefrau treuergeben hinzuwenden. Während der Niederschlagung des Strelitzenaufstandes 1698 verdächtigte Peter der Große auch seine Frau der Teilnahme an der Verschwörung und verbannte sie 1698 ins Kloster Susdal, wo sie unter dem Namen Helene lebte. 1727 kehrte sie nochmals an den russischen Hof zurück und verstarb dort am 7. September 1731.

Ihre gemeinsamen Kinder starben alle vor ihnen.

Literatur[Bearbeiten]

  • E.M. Almedingen, Die Romanows - Die Geschichte einer Dynastie, Russland 1613 - 1917, Ullstein, Frankfurt, 1992, ISBN 3-548-34952-8
  • Hans-Joachim Torke (Hrsg.), Die russischen Zaren 1547 - 1917, Verlag C.H. Beck, München, 1999, ISBN 3-406-42105-9
  • Olaf Brockmann, Der Bruch Peters des Großen mit Alt-Moskau. Korbs Diarium und Diplomatenberichte aus Moskau zu den Ereignissen der Jahre 1698 und 1699, In: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas. Band 38, 1990, S. 481 bis 503

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jewdokija Fjodorowna Lopuchina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorgängerin Amt Nachfolgerin
Praskowija Saltykowa Zarin von Russland
1689–1725
Katharina I.