Jimmer Fredette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Jimmer Fredette
Jimmer Fredette Kings.jpg
Spielerinformationen
Voller Name James Taft Fredette
Spitzname Jimmer
Geburtstag 25. Februar 1989
Geburtsort Glens Falls, New York, Vereinigte Staaten
Größe 188 cm
Position Guard
College Brigham Young
NBA Draft 2011, 10. Pick, Milwaukee Bucks
Vereinsinformationen
Verein Chicago Bulls
Liga NBA
Trikotnummer 32
Vereine als Aktiver
2011–2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sacramento Kings
Seit 0 2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago Bulls

James Taft „Jimmer“ Fredette[1][2] (* 25. Februar 1989 in Glens Falls, New York)[3] ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der durch seine College-Karriere an der Brigham Young University bekannt wurde. 2011 war er der Spieler mit den meisten Punkten in der höchsten Spielklasse des Hochschulsportverbandes NCAA. Außerdem wurde er mit mehreren „Spieler des Jahres“-Auszeichnungen geehrt, unter anderem mit dem Wooden Award, dem Naismith Award, der Adolph Rupp Trophy und der Oscar Robertson Trophy.

Kindheit[Bearbeiten]

Fredette wurde als jüngstes von drei Kindern geboren.[3] Seine Eltern sind Al und Kay Fredette. Den Spitznamen „Jimmer“ erhielt er von seiner Mutter. Von Kindheit an zeigte er ein ungewöhnliches Engagement für Sport.

NBA[Bearbeiten]

Beim NBA Draft 2011 wurde Fredette an zehnter Stelle von den Milwaukee Bucks ausgewählt, jedoch kurz darauf, nach einer vorher abgeschlossenen Vereinbarung, an die Sacramento Kings abgegeben. Nach einigen enttäuschenden Jahren mit den Sacramento Kings, entließ ihn sein Verein Ende Februar 2014. Bereits am 2. März 2014 unterzeichnete Fredette einen Vertrag bei den Chicago Bulls bis zum Ende der Saison 2013/14.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. These Basketball Players Have Uncommon Skills and Names. In: NameCandy. Abgerufen am 17. Mai 2011.
  2. Eric Medved: Jimmer goes a long way in repeating his amazing 2009 performance against ‘Zona. In: Albany Times Union. Abgerufen am 17. Mai 2011.
  3. a b Tim Layden: With a crowd behind him, Fredette hoping to take BYU to new heights. In: Sports Illustrated. Abgerufen am 17. Mai 2011.
  4. Bulls sign Fredette for remainder of the season In: NBA.com Abgerufen am 2. März 2014.

Weblinks[Bearbeiten]