Jingshan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Kreis in Hubei. Für das Gebirge bzw. den Park (chin. 景山) in Peking, siehe Jing Shan; für das Straßenviertel Jingshan (景山街道) im Stadtbezirk Dongcheng von Peking, siehe Jingshan (Dongcheng).

Der Kreis Jingshan (chin. 京山县) ist ein Kreis in der chinesischen Provinz Hubei, der zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Jingmen gehört. Er hat eine Fläche von 3.284 km² und zählt 635.780 Einwohner (2004). Sein Hauptort ist die Großgemeinde Xinshi (新市镇).

Die Qujialing-Stätte, die namensgebende Stätte der Qujialing-Kultur, steht seit 1988 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt er sich aus vierzehn Großgemeinden zusammen. Diese sind:

Weblinks[Bearbeiten]

31.137222222222113.12416666667Koordinaten: 31° 8′ N, 113° 7′ O