Joel Greenblatt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joel Greenblatt (* 13. Dezember 1957 in Great Neck, Long Island, NY) ist ein US-amerikanischer Fondsmanager und Adjunct Professor an der Columbia University Graduate School of Business.

Leben[Bearbeiten]

Greenblatt studierte an der University of Pennsylvania und schloss sein Studium mit dem Bachelor of Science und dem Master of Business Administration ab. 1985 startete er den Hedgefond Gotham Capital mit 7 Millionen Dollar. Er rief eine Website ins Leben, auf der Investoren ihre Anlageideen bewerten lassen konnten. Über die Website werden jede Woche 5000 Dollar Preisgeld für die beste Idee vergeben. In seinem Buch Die Börsen-Zauberformel stellt er seine Investmentstrategie dar. Dabei filtert er die besten Aktien durch die zwei Kennzahlen Kapitalrendite (englisch: RoIC, Return on Invested Capital), und Gewinnrendite (KGV) heraus.,[1][2]

Von 1994 bis 1995 war Greenblatt Aufsichtsratsvorsitzender des Rüstungskonzerns Alliant Techsystems, dessen Aufsichtsrat er weiter bis 2000 angehörte. Später betätigte er sich auch philanthropisch, zum Beispiel bei der Förderung von Schülern in benachteiligten Wohngegenden New Yorks.[3]

Literaturverzeichnis[Bearbeiten]

  • Joel Greenblatt: Die Börsen-Zauberformel. Wie Sie den Markt mit Leichtigkeit schlagen. 2. Auflage. Börsen-Medien, Kulmbach 2006, ISBN 3-938350-15-6.
  • Joel Greenblatt: You Can Be a Stock Market Genius: Uncover the Secret Hiding Places of Stock Market Profits. 1. Auflage. Fireside, New York 1999, ISBN 0-684-84007-3.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ulrich W. Hanke: Aufgepasst: Es gibt wirklich eine Zauberformel für Börsenerfolg! In: Hankes Börsen-Bibliothek. („WirtschaftsWoche“) vom 31. August 2011.
  2. Susan Levermann: Der entspannte Weg zum Reichtum. Deutscher Taschenbuch Verlag, 2011, ISBN 978-3-423-34675-7.
  3. Robert Kolker: How Is a Hedge Fund Like a School? In: New York. 12. Februar 2006, ISSN 0362-4331.