John Scott (Komponist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Patrick John O'Hara Scott (* 1. November 1930 in Bristol) ist ein britischer Filmkomponist.

Leben[Bearbeiten]

Scott arbeitete nach seiner Ausbildung als Band-Musiker und Arrangeur. Er war unter anderem an den Schallplattenaufnahmen der Hollies beteiligt, erlangte Anerkennung als Flötist und verfügte mit dem Johnny Scott Quintet über eine eigene Jazz-Combo. Zum Film stieß er als Musiker für John Barrys frühe Filmkompositionen.

1965 machte er sich als Komponist wie auch als musikalischer Leiter selbstständig. Er intonierte zahlreiche Unterhaltungsfilme und Fernsehproduktionen und komponierte vielfach die Musik zu Werbeclips. Mit JOS im Besitz einer eigenen Plattenfirma, nahm er mehrere Schallplatten mit bekannten Sängern wie Tom Jones und Shirley Bassey auf.

Filmmusik (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1984: Greystoke – Die Legende von Tarzan, Herr der Affen (Greystoke: The Legend of Tarzan, Lord of the Apes)
  • 1985: Die letzte Jagd (The Shooting Party)
  • 1986: Rebell der Wüste (Harem)
  • 1986: King Kong lebt (King Kong Lives)
  • 1987: Kreuzfeuer der Agenten (The Whistle Blower)
  • 1988: Mörderischer Vorsprung (Shoot to Kill)
  • 1988: Platoon to Hell (Dog Tags)
  • 1988: Das Geheimnis der Ritualmorde (The Deceivers)
  • 1989: Winter People – Wie ein Blatt im Wind (Winter People)
  • 1989: Black Rainbow – Schwarzer Regenbogen (Black Rainbow)
  • 1989: Die Mörder warten schon (Red King, White Knight)
  • 1990: Leon (Lionheart)
  • 1990: König der Winde (King of the Wind)
  • 1991: Die Abenteuer des Samurai (Kabuto)
  • 1992: Jack Ruby – Im Netz der Mafia (Ruby)
  • 1993: Der Fall Lucona
  • 1995: Gefährliche Wildnis (Far from Home: The Adventures of Yellow Dog)
  • 1995: Die Rembrandt-Connection (Night Watch)
  • 1996: Tashunga – Gnadenlose Verfolgung (North Star)
  • 1996: Deadly Voyage – Treibgut des Todes (Deadly Voyage)
  • 1997: Auf der Spur des großen Bären (Walking Thunder)
  • 1997: 20.000 Meilen unter dem Meer (20,000 Leagues Under the Sea)
  • 1997: Das zweite Dschungelbuch – Mowglis neue Abenteuer (The Second Jungle Book: Mowgli & Baloo)
  • 1998: The Scarlet Tunic
  • 1998: Allein auf der Pirateninsel (The New Swiss Family Robinson)
  • 2003: Kleine Wunden (Petites coupures)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]