John Swartzwelder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Swartzwelder

John Swartzwelder (* 16. November 1950) ist ein US-amerikanischer Comedydrehbuchautor.

Zunächst arbeitete er für die Werbebranche bis er zum Autor von Saturday Night Live wurde. Dort lernte er George Meyer kennen.[1] Mit ihm machte er das Magazin Army Man. Sam Simon las dieses Magazin und stellte Swartzwelder und Meyer ein für die Serie Die Simpsons zu schreiben. Swartwelder schuf 59 Folgen für die Zeichentrickserie und hat damit die meisten Folgen geschrieben. Nach dem Ende der 15. Staffel der Simpsons fing er an Romane zu schreiben. Er lebt sehr zurückgezogen und wollte bisher keine Audiokommentare zu den Simpsons geben. Einige seiner Kollegen bezeichneten ihn als Fan von Preston Sturges und anderen altertümlichen Filmen. Seine politischen Ansichten sollen libertär sein. Unter anderem sprach er sich für die Rechte von Waffenbesitzern aus, und er soll ein Anti-Umwelt-Aktivist sein.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.avclub.com/articles/robert-smigel,13881/