Jolof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel handelt von dem ehemaligen afrikanischen Reich, für verwandte Begriffe, siehe Wolof
Die Entitäten des Reiches Jolof

Jolof war ein Reich in Westafrika auf dem Gebiet des heutigen Staates Senegal.

Das Reich Jolof, auch als Dyolof oder Wolof geschrieben, wurde von der Ethnie der Wolof gegründet, die noch heute in der Region leben. Die Hauptstadt war Linguère, ungefähr 245 Kilometer nordöstlich von der heutigen senegalesischen Hauptstadt Dakar gelegen. Es ist heute wenig über die frühe Zeit bekannt, außer dass es direkten Handel mit dem Reich Mali betrieb oder ein Vasallenstaat von Mali war.

Das Reich Jolof hatte seinen Höhepunkt im frühen 16. Jahrhundert, als es profitablen Handel mit den Portugiesen betrieb. 1549 erklärte sich die westliche Provinz Kaylor (auch Caylor) zum unabhängigen Reich und 1555 spaltete sich auch Bawol ab. 1890 wurde Jolof von Frankreich erobert und in die Kolonie Senegal eingebunden.

Geschichtliche Eckpunkte[Bearbeiten]

  • 1200–0000: Jolof als kleines Königreich gegründet
  • 1350–0000: Jolof beginnt, seine Nachbarstaaten, zum Beispiel Waalo, zu dominieren
  • 1500–0000: Höhepunkt des Reiches
  • 1549–0000: Jolof ist durch Angriffe arabischer Gruppen aus dem Sahel-Gebiet geschwächt; Kayor spaltet sich ab, gefolgt von Bawol
  • 1875–1890: Das Reich von Ahmadu Shaykhu wurde eingebunden
  • 1895–0000: unter französischer Herrschaft
  • 1900–0000: Reich aufgelöst

Herrscher von Jolof (genannt Buur-ba Jolof)[Bearbeiten]

1350–1370 N'Dyadya N'Dyaye
1370–1390 Sare N'Dyaye
1390–1420 N'Diklam Sare
1420–1440 Tyukuli N'Diklam
1440–1450 Leeyti Tyukuli
1450–1465 N'Dyelen Mbey Leeyti
1465–1481 Birayma N'dyeme Eter
1481–1488 Tase Daagulen
1488–1492 Birayma Kuran Kan
1492–1527 Bukaar Biye-Sungule
1527–1543 Birayma Dyeme-Kumba
1543–1549 Leele Fuli Fak
1549–1566 al-Buri Penda
1566–1597 Lat-Samba
1597–1605 Gireun Buri Dyelen
1605–1649 Birayma Penda
1649–1670 Birayma Mba
1670–1711 Bakar Penda
1711–1721 Bakan-Tam Gan
1721–1740 al-Buri Dyakher
1740–1748 Birayamb
1748–1750 Birawa Keme
1750–1755 Lat-Kodu
1755–1763 Bakaa-Tam Buri-Nyabu
1763–1800 Mba Kompass
1800–1818 Mba Buri-Nyabu
1818–1838 Birayamb Kumba-Gey
1838–1845 al-Buri Tam
1845–1847 Baka Kodu
1847–1849 Birayamb Aram
1849 Birayma-Penda
1849 Mbanyi-Paate
1849 Lat-Koddu
Thron nicht besetzt
1850–1855 Birayamb Ma-Dyigen
1855–1856 al-Buri Peya
1856–1858 Bakan-Tam Yaago
1858–1863 Taanor
1863–1871 Bakan-Tam Khaari
1871–1875 Amadu Seeku
1875–1890 'Ali Buri N'Dyaye

Literatur[Bearbeiten]

  • Webb, James L. A.: Desert Frontier. Ecological and Economic Change Along the Western Sahel, 1600-1850. Madison: University of Wisconsin Press, 1995.